Admins für PUNKFOTO-Facebook-Seite gesucht!

Über Facebook werden viele Besucher auf PUNKFOTO aufmerksam. Leider kann ich mich derzeit überhaupt nicht um die ... (18.02.2017)

Download Fanzine 'Hackfleisch' #2 von 1983

36 Seiten A5, 18MB - Der zweiten Versuch in Sachen Punkfanzine-Mache hatte die gigantische Auflage von 75 kopierten ... (16.02.2017)

Bananendämmerung

Teil 4 der Schundserie 'SCHLUSSVERKAUF: ALLES UMSONST!'
Als das große Purzeln begann, hielt ich mich nicht zum ... (16.02.2017)

Drehbuchänderung

Teil 3 der Schundserie 'SCHLUSSVERKAUF: ALLES UMSONST!'
Ich fand Barbara in ihrem Badezimmer. Da lag sie. So wie ... (13.02.2017)

Atemlos durch Kaufland

Teil 2 der Schundserie 'SCHLUSSVERKAUF: ALLES UMSONST!'
Da lagen sie nun. Einfach so umgefallen. Von einem Moment ... (05.02.2017)

Mit Donald allein zuhaus

Teil 1 der Schundserie 'SCHLUSSVERKAUF: ALLES UMSONST!'
Seit rund einem halben Jahr bin ich kein Internet-Junkie ... (03.02.2017)

Negerküsse, Donald Trump und der Rest von Brokdorf

Sitze seit ein paar Wochen in der Bude und tippe an einem neuen HACKFLEISCH. Die erste Ausgabe seit über 30 Jahren. (02.02.2017)

Kotze im Einkaufswagen

Tauschaktion DEINEN SCHEISS GEGEN MEINEN SCHEISS: Langsam trudeln hier die ersten Scheiben ein. Den Anfang macht ... (22.12.2016)

Hurra, der neue alte PUNKFOTO-Scanner ist da!

Dank Eurer Spenden kommt endlich neue Hardware an Land - jetzt können wieder alte Punkfotos eingelutscht werden! (21.12.2016)

2017: 10 Jahre KEIN HASS DA

Gedacht als Einstieg ins Singen nach 15 Jahren Pause, wurde aus dem Projekt eine richtige Band: Kommenden Oktober ... (15.12.2016)

 
HomeGeschichte

Ereignisse im Jahr 1983

April Aufrufe zu neuen Chaos-Tagen gehen um
Weil im Gegensatz zu anderen Städten die eher unpolitischen oder gar linken hannoverschen Skinheads ein gutes Verhältnis zur Punk-Szerne pflegen, will man ein Zeichen setzen: Es wird zur "Wende" aufgerufen - Punks und Skins sollen ab sofort "zusammenhalten", gegen Nazis, Staat und brave Bürger. Für dieses Treffen werden diesmal gar drei Tage angesetzt - aus einem "Chaos-Tag" werden "Chaos-Tage"!
1. Juni Chaos-Tage 1983/Freitag: Nazis greifen an
Rund 500 Punks bevölkern bereits am Freitagnachmittag den hannoverschen Bahnhof, bis dann die Polizei die Szene räumen läßt - wegen "Pöbelns". Geschäftsleute hatte sich beschwert.
Bei einem Konzert am Abend im Unabhängigen Jugendzentrum in der Kornstraße bevölkern schließlich über 1000 Punks und Skins die völlig überfüllte Veranstaltung. Am späten Abend kommt es zu einem Angriff einer großen Gruppe von Nazi-Skins aus Hamburger und Berlin, der aber zurückgeschlagen wird. Die Nazis flüchten sich hinter die Reihen der angerückten Polizei, die sich dann auch vor den Attacken der Punks und Skins schützt. Es kommt zu heftigen Krawallen und auch Plünderungen in der gesamten Nordstadt.
2. Juni Chaos-Tage 1983/Samstag: Das Ende der "Wende"
Rund 1500 Chaos-Tag-Besucher treffen sich "High Noon" in der hannoverschen City - eine bislang nie dagewesene Ansammlung von Punks und Skins. Den auch anwesenden Nazis gelingt es aber, durch ständige und willkürliche Attacken gegen Punks und zunehmend offener auftretendes faschistisches Auftreten eine Polarisierung von Punks auf der einen und Skins auf der anderen Seite herbeizuführen. Es kommt zur offenen Auseinandersetzung zwischen beiden Gruppen, die mit dem Abzug der Skinheads endet.
Die "Wende" ist gescheitert.
3. Juni Chaos-Tage 1983/Sonntag: Ruhe kehrt ein.
Während die Punks und Skins abzuziehen beginnen, herrscht Panik und Paranoia beim Schützenausmarsch. Attacken auf den Zug bleiben aber aus, die einsatzbereiten privaten Knüppelgarden bekommen ihre potentiellen Gegner kaum zu Gesicht...<
17.Dez. 1. "Weihnachts-Pogo"
Ein Jahr nach dem ersten Chaos-Tag versammeln sich rund 150 Punks zum zum ersten "Weihnachts-Pogo". Ohne konkreten Anlaß kesseln Polizeikräfte die Gruppe ein und nehmen den Großteil fest.
 
 
 

1995/Hannover-Nordstadt: Plünderung des Penny-Marktes bei den Chaos-Tagen.
Wird sich Hannover jemals von diesem Schock erholen?

 
 
 
 
 
   
 
 
 

WWW.CHAOS-TAGE.DE - das Internet-Archiv zum Thema CHAOSTAGE
Dieses Website ist lediglich ein ARCHIV und befasst sich NICHT mit der Vorbereitung oder Werbung künftiger Chaos-Tage!
Für Inhalt, Gestaltung und Programmierung verantwortlich: Karl Nagel, Schleswiger Str. 2, 22761 Hamburg