Anschläge ohne Blutvergießen

Das Erstfassung meines Buches ist fertig - das war mir soeben eine doppelte Currywurst wert! Nach jahrelangem ... (21.04.2017)

Grüße aus dem Schreibtunnel

Wie sehr übertönt der allgegenwärtige Overkill (Internet, Handy, TV, Werbebotschaften, Musik, Konsum, News ... (01.04.2017)

Fürs Schreiben: Was geht ab in Deinem Supermarkt?

Ich suche Leute, bei denen ich mal 'ne Woche oder so wohnen kann. Wo ich tagsüber Tisch und Stuhl habe, um ... (01.03.2017)

Admins für PUNKFOTO-Facebook-Seite gesucht!

Über Facebook werden viele Besucher auf PUNKFOTO aufmerksam. Leider kann ich mich derzeit überhaupt nicht um die ... (18.02.2017)

Download Fanzine 'Hackfleisch' #2 von 1983

36 Seiten A5, 18MB - Der zweiten Versuch in Sachen Punkfanzine-Mache hatte die gigantische Auflage von 75 kopierten ... (16.02.2017)

Negerküsse, Donald Trump und der Rest von Brokdorf

Sitze seit ein paar Wochen in der Bude und tippe an einem neuen HACKFLEISCH. Die erste Ausgabe seit über 30 Jahren. (02.02.2017)

Kotze im Einkaufswagen

Tauschaktion DEINEN SCHEISS GEGEN MEINEN SCHEISS: Langsam trudeln hier die ersten Scheiben ein. Den Anfang macht ... (22.12.2016)

Hurra, der neue alte PUNKFOTO-Scanner ist da!

Dank Eurer Spenden kommt endlich neue Hardware an Land - jetzt können wieder alte Punkfotos eingelutscht werden! (21.12.2016)

2017: 10 Jahre KEIN HASS DA

Gedacht als Einstieg ins Singen nach 15 Jahren Pause, wurde aus dem Projekt eine richtige Band: Kommenden Oktober ... (15.12.2016)

Download HACKFLEISCH 3 von 1985!

40 Seiten A4, 24MB - berichtet über die Geschehnisse rund um die Chaostage 1984 in Hannover und damit ... (15.12.2016)

 
HomeGeschichte

Die Ereignisse im Jahr 1996

Frühjahr Start in die neue "Saison"...
Und auch diese Jahr gibt's die übliche Flugblattwelle...
April Start des "Kannibalenkanals"'
Der "Cannibal Home Channel" (CHC) nimmt als Nachfolger der Lager-Gang seine Aktivitäten auf, die auch schnell von den Medien bemerkt werden.
2. Mai Polizeipräsident Klosa kündigt Verbot der Chaos-Tage an
Obwohl die Chaos-Tage sich als reines Treffen und nicht als politische Versammlung verstehen, kündigt Polizeipräsident Klosa ein Verbot nach dem Versammlungsgesetz an. Grund sei, daß im Jahr zuvor auch Autonome angereist seien, die "erkennbare Organisationsstrukturen" hätten.
8. Mai Niedersachsen verschärft Polizeigesetz
Um die kommenden Chaos-Tage in den Griff zu bekommen, verschärft die SPD-Mehrheit im Landtag das Polizeigesetz. Nun ist es möglich, Personen das Betreten ganzer Stadteile und Sädte zu verbieten, falls sie den "Verdacht" habe, es könnten Straftaten begangen werden.
25.Mai Chaos-Tage-Verbot erlassen
Polizeipräsident Klosa verbietet endgültig die Chaos-Tage. Teilnehmern drohen Bußgelder bis 1000 Mark.
25.Juli Weichen die Chaos-Tage nach Bremen aus?
Schon längere Zeit kursierende Flugblätter hatten vorgeschlagen, bei einem totalen Abriegeln Hannovers einfach nach Bremen auszuweichen. Nun werden die Medien durchdiese Flugblätter aufgeschreckt - und die Hysterie schwappt auf Bremen über.
Auf den Flyern steht aber auch, daß die Chaos-Tage 97-99 ausfallen sollen und man sich auf die Chaos-Tage 2000 anläßlich der EXPO konzentrieren wolle.
26. Juli 11 Tage Punk-Verbot in Hannover
Ab heute gilt die polizeiliche Verbotsverfügung, die es der Polizei ermöglicht, in den kommenden 11 Tagen alle Punks der Stadt zu verweisen. Was sie auch konsequent vollzieht...
2.-4. Aug. Die Chaos-Tage finden statt - und wie!
6000 Polizisten und 500 Journalisten stehen zum Schutz Hannovers bereit - und der Polizei gelingt es, Hannover punk-frei zu halten. Über 3000 Platzverweise werden erteilt.
Nicht so in Bremen: Hier kommt es am Freitagabend im Steintorviertel zur Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Punks.
Niedersachsens Innenminister Glogowski verkündet stolz: "Es wird nie wieder Chaos-Tage geben!" Daß Glogowski da den Mund etwas voll nimmt, soll sich schon bald zeigen...
18. August Chaos-Tage 1996 Teil zwei
Rund 300 Punks versammeln sich in der Hannoveraner Nordstadt zu "Ersatz-Chaos-Tagen". Es kommt zu Auseinandersetzungen mit der Polizei. Die BILD-Zeitung titelt am folgenden Montag: "Punker kamen zurück".
Polizei und Medien sind verunsichert: Lassen sich weitere Chaos-Tage verhindern?
 
 
 

1995/Hannover-Nordstadt: Plünderung des Penny-Marktes bei den Chaos-Tagen.
Wird sich Hannover jemals von diesem Schock erholen?

 
 
 
 
 
   
 
 
 

WWW.CHAOS-TAGE.DE - das Internet-Archiv zum Thema CHAOSTAGE
Dieses Website ist lediglich ein ARCHIV und befasst sich NICHT mit der Vorbereitung oder Werbung künftiger Chaos-Tage!
Für Inhalt, Gestaltung und Programmierung verantwortlich: Karl Nagel, Schleswiger Str. 2, 22761 Hamburg