HomeNachrichten

01.08.2000 08:17

Hurra! Chaos-Tage fanden nur im Internet statt!

von Karl Nagel

Erfolg auf ganzer Linie: Abkommen zwischen Polizei, Medien und chaos-tage.de konsequent umgesetzt!

Mit dem Ende der virtuellen Chaos-Tage von Hannover kann ein riesiger Erfolg bilanziert werden: Im Gegensatz zu 1995, als gewalttätige Punker halb Hannover verwüsteten, kamen diesmal nur ca. 30 Punks nach Hannover. Die restliche Punkszene wie auch Polizei, Medien sowie überraschenderweise auch Hunderte von Hip-Hoppern beteiligten sich per Internet am Cyberspace-Chaos. Folglich blieben blutige Krawalle aus; es gabe weder Festnahmen noch Verletzte, Sachschäden konnten verhindert werden, das Sprengel-Gelände blieb ungeschoren, und die Nordstadt-Bewohner blieben endlich einmal an einem ersten Augustwochenende von den üblichen Ruhestörungen verschont.

 
 
 

1995/Hannover-Nordstadt: Plünderung des Penny-Marktes bei den Chaos-Tagen.
Wird sich Hannover jemals von diesem Schock erholen?

 
 
 
 
 
   
 
 
 

WWW.CHAOS-TAGE.DE - das Internet-Archiv zum Thema CHAOSTAGE
Dieses Website ist lediglich ein ARCHIV und befasst sich NICHT mit der Vorbereitung oder Werbung künftiger Chaos-Tage!
Für Inhalt, Gestaltung und Programmierung verantwortlich: Karl Nagel, Schleswiger Str. 2, 22761 Hamburg